Fürstenbrunn Ziegelhausen

Interessantes über unseren Ort Ziegelhausen und aus seiner Geschichte, Landschaftsforschung im Wald, Erkundung von vergessenen Fußwegen im Ort, Naturfotografie, und Weiteres, das ist auf diesen privaten Seiten zu finden. 
Ich freue mich über jeden Besuch und wünsche viel Spaß beim Stöbern!


Willkommen bei mir in Fürstenbrunn !

. . .  und ganz wichtig: PX* !

(Bild: Am Stiftsbuckel über dem Neckartal © T. Städtler)

Ziegelhausen –
800 Jahre und mehr

. . . und mehr bedeutet, daß in Ziegelhausen einiges schon vor weit über 800 Jahren geschehen ist, nur daß es damals noch nicht Ziegelhausen hieß, und andererseits, daß es auch in der Gegenwart Dinge gibt, über die es nachzudenken und zu berichten lohnt.

  • 800 Jahre und mehr
  • Festakt 800 Jahre
  • Kleines Museum
  1. Brahms
  2. Trübner
  3. Weitere Künstler


Erhaltung unserer Fußwege in Ziegelhausen

Zusammen mit Anderen setze ich mich in der "Initiative zum Erhalt des Fußwegenetzes in Ziegelhausen" für Fußwege ein. Es gibt viel mehr Fußwege als Ihr denkt. Etliche alte Fußwegegrundstücke sind heute versperrt, viele vor Jahrzehnten geplante und freigehaltene Wege nie angelegt worden. Es ist eine spannende Erkundung auf die ich Euch gerne mitnehmen möchte, hier im Netz, aber auch vor Ort!

Meine Fotos – Naturfotografie

Am liebsten bin ich draußen in der Natur. Es ist immer gut, eine Kamera dabei zu haben, um bereit zu sein, wenn man besondere Blüten entdeckt, eine herrliche Stimmung erlebt oder was auch immer einem in der Natur begegnet. Es freut mich, wenn es mir gelingt, andere daran teilhaben zu lassen.

Viele meiner Fotografien sind in der Fotocommunity zu sehen:

Portfolio

Gedanken, Mitteilungen, Neuigkeiten

Alles Mögliche






Beim Scrollen auf dieser Startseite nach unten erscheint:

  • Mein Ziegelhäuser Landschaftskalender
  • Meine Führungen im Geopark
  • Über mich und Fürstenbrunn

Ziegelhäuser Landschaftskalender

Bisher erschienen zwei großformatige Bildkalender. Hier sind die Bilder der Kalenderblätter zu sehen: Galerie. Sobald ein neuer Kalender erscheint, wird das hier zu lesen sein.

Geopark-vor-Ort

Im Rahmen des Programmes Natürlich Heidelberg, im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und in Kooperation mit dem Heidelberger Geschichtsverein e.V. biete ich als Geopark-vor-Ort-Begleiter thematische Führungen an. 2020 und 2021 konnte ich nur eine bzw. zwei meiner Veranstaltungen durchführen. Ich freue mich, 2022 mit allen Interessierten wieder in unsere schöne Natur und Umgebung von Ziegelhausen hinausgehen zu dürfen. Wie gewohnt stehen geologische und landschaftsgeschichtliche Themen auf der Liste. Neu war eine Führung zu Naturgewalten, die Ziegelhausen erlebt hat: Vulkanismus im Perm, Erdrutsche und einen Tornado 1996. Sie wird im nächsten Jahr wieder angeboten.

Im September geht es weiter: Am 10.9. stehen Geländeformen auf dem Plan: „Hohlweg, Pinge, Weinterrasse“. Am 24.9. ziehen wir los durch die „Spannende Erdgeschichte im Mausbachtal“.  Am 8. Oktober wird der Weg wieder einmal durch die eindrucksvollen und besonderen Bundsandstein-Landschaften Ziegelhäuser Schweiz und Felsenmeer im Breiten Ried führen.

Das Jahresprogramm von Natürlich Heidelberg liegt an verschiedenen Stellen aus und kann online aufgerufen werden.
Im Kalender des Buchungsportals sind die Veranstaltungen ebenfalls zu finden.
Meine Veranstaltungen

Kleines Museum

Da zeitweise Museen und andere Einrichtungen geschlossen waren, habe ich hier eine kleine virtuelle Ausstellung eingerichtet. Thema sind einzelne Ziegelhäuser oder Zieglhausen verbundene Künstler.

Die Ausstellungsräume befinden sich auf der Seite Ziegelhausen.


Willkommen bei mir in Fürstenbrunn !

Tobias Städtler M. A.
Ur-Ziegelhäuser in mehreren Generationen, 

Archäologe der Ur- und Frühgeschichte, Naturfotograf und Geopark-vor-Ort-Begleiter, freiberuflich; weitere Fachgebiete:  Geologie, Archäologische Geländeprospektion, historische Landschaftsgeographie, Ur- und Frühgeschichte im Odenwald / Mittelgebirgsarchäologie


Fürstenbrunn
Fürstenbrunn ist da wo ich in der Nähe wohne. Fürstenbrunn ist kein Ort. Aber es könnte einer sein. Martin Zeiller beschreibt in seiner Topographia Palatinatus Rheni 1645 eine Stelle im Steinbchtal, abgelegen, außerhalb des Ortes Ziegelhausen, die Fürstenbrunn genannt wird (Zeillers Text: s. unten). Matthäus Merian zeigt uns Fürstenbrunn um 1620 im Bild. Dort hatte der Pfälzische Kurfürst ein Lusthaus errichtet. Es gab davor einen Brunnen, anbei drei große kurfürstliche Fischweiher, Wiesen, Wald und Spazierwege, eine kurfürstliche Papierühle, später Pulvermühle, und einzelne Häuser und Höfe.
Heute ist von alldem nur noch der Rest des namengebenden Fürstenbrunnens da. Ziegelhausen ist inzwischen um ein vielfaches größer und hat sich längst über Fürstenbrunn hinaus ausgedehnt.Es erinnern noch die drei alten Dämme, auf denen heute Straßen verlaufen, unter anderem der Kurfürstendamm/Fürstendamm, sowie der Straßenname Am Fürstenweiher an jenen Ort. Wenn er heute noch abgelegen wäre, könnte der Ort den Namen Fürstenbrunn tragen.


Fürstenbrunn, Zeichnung von Matthäus Merian, ca. 1620

Gegen diesem [dem Wolffsbrunn] über / und eine halbe Meil von der Stadt / liegt der Fürstenbrunn / da im Gewäld ein Brunnenwerck / und durch die Mauren ein überauß schön frisch Wasser / und Wasserquell / entspringt. Der Brunn stehet unter einem schön gepflasterten Gewölb; darneben zween Fischteich / und Spatzierplätz / neben schönen Wiesen / darauff viel Tuchbleichen seynd / mit frischen Brunnenbächlein umbfangen / und ringsherum Waldung; daß also das gantze Werck ein schöner lustiger Medicinischer Garten / darinn allerley gute Kräuter seyn / dahin auch die Studenten herbatum gehen: An dem Bächlein seynd Mühlen / und / unter anderen / hart am Brunnen / ein Papiermühl / so ein Chur-Pfältzisch Lehen / aber unlängsten noch gar baufällig; ja alles zerfallen / und zerstört gewesen ist; weil es aber gar leichtlich wieder kan aufgerichtet werden / vielleicht wieder auffrecht jetzt stehen mag; dann deß Orts Natur / und Gelegenheit an ihm selbst bleibt. Es haben die Pfaltzgrafen Churfürsten / mit ihrem Hoff- und Cantzley Gesind; wie auch die Studenten bey der Universität / und gantze Burgerschafft / im Sommer / ihre Lust / und Kurtzweil allda gehabt; sind Abends wieder nach Heydelberg gangen; oder zwischen einem sehr lustigen Gebürg / auff dem Neckar / gefahren.
(Martin Zeiller in: Topographia Palatinatus Rheni et Vicinarum Regionum, 1645)

______________________
*PX: kurpfälzisch und badisch, Abkürzung für pleibt xund !

Fürstenbrunn Ziegelhausen – Kontakt

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.